Unternehmensziele und Aufgaben

Vor dem Hintergrund der für die Landeshauptstadt Potsdam erarbeiteten Tourismuskonzeption 2025, der Umsetzung der Landestourismuskonzeption, der DMO-Studie3 des Ministeriums für Wirtschaft und Energie sowie der Tourismusmarke Potsdam sind für die touristische Marketingplanung der PMSG die Handlungsfelder definiert und diesen umfangreiche Maßnahmen zugeordnet mit dem Ziel, die Entwicklung der Tourismusdestination voranzubringen

Destinationsmanagement

Zukünftig geht es darum, den Tourismus so zu entwickeln, dass die allgemeine Lebensqualität vor Ort verbessert wird, der Wert der Destination Potsdam steigt und somit auch die Einwohner der Stadt vom Tourismus profitieren. Dabei ist es wichtig, nachhaltig zu agieren, Reiseströme und Reisezeiträume der Gäste zu beobachten, zu lenken und gegebenenfalls einzugreifen sowie Synergien innerhalb der Destination wie auch der benachbarten Reisegebiete zu nutzen.

Die Digitalisierung ist ein beständiges Handlungsfeld, um die Wettbewerbsfähigkeit der PMSG zu gewährleisten und zu stärken. Neben der kontinuierlichen Digitalisierung in den Bereichen Produkt, Kommunikation und Vertrieb des klassischen Marketingmixes liegt der Fokus de PMSG auf der Digitalisierung externer und interner Kommunikationswege, der Netzwerkorganisation sowie des Projektmanagements. Die PMSG ist aktiver Teil des Contentnetzwerks Brandenburg, 1. Preisträger des Deutschen Tourismuspreises 2019. Das Netzwerk besteht aus verschiedenen Kerndatenbanken, dem DAMAS Daten-managementsystem der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, dem TMB-Veranstaltungskalender sowie dem Informations- und Reservierungssystem TOMAS®. Diese Systeme bilden die Grundlage aller Websites, die die PMSG produziert und unterstützt. Jeder Potsdamer Point of Interest (PoI) wird mindestens einmal im Jahr überprüft und angepasst, um Aktualität zu gewährleisten.

Seit 2019 sind die Datenbanken auch in den Potsdamer Tourist Informationen für den Gast sichtbar. Durch die Software „MeinBrandenburg“ und die Landingpage willkommen.potsdamtourismus.de können Gäste der Tourist Information per Touchscreen ihren perfekten Aufenthalt in der Landeshauptstadt zusammenstellen.

Partner und Kooperationen

Partner und Kooperationen international

Für die Erreichung der Marketingziele nutzt die PMSG eine Reihe von internationalen Mitgliedschaften und Kooperationen. Seit 2018 nimmt die PMSG einen dauerhaften Platz in den Marketingaus-schüssen von UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V. sowie von Historic Highlights of Germany e. V. ein

Historic Highlights of Germany e.V.

Der Verein Historic Highlights of Germany vereint 17 historisch bedeutsame Destinationen Deutschlands unter einem Dach mit dem Ziel, die Städte gemeinsam international zu vermarkten (Stand: September 2019). Potsdam als Historic Highlight beteiligt sich u. a. im Marketingausschuss des Vereins und ist somit an der Gestaltung von strategischen Marketingmaßnahmen in ausgewählten Auslandsmärkten beteiligt.

UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V.

Der „UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V.“ (UWD e. V.) hat zum Ziel die 46 deutschen Welterbestätten (Stand: September 2019) bekannter zu machen und deren Qualitäten insbesondere in ausländischen Märkten herauszustellen.7

UNESCO World Heritage Center – Visitworldheritage.com

Die PMSG beteiligt sich gemeinsam mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg an dem durch die EU-Kommission finanzierten UNESCO-Projekt „World Heritage Journeys“. Potsdam ist hierbei ein bedeutender Bestandteil der Route „Royal Europe“. Seit 2019 ist die PMSG im Marketingkommitee

Partner und Kooperationen National

Die PMSG nutzt innerhalb Brandenburgs und Deutschlands ebenfalls eine Reihe von Mitgliedschaften und Kooperationen:

  • Deutscher Tourismus Verband e. V.
  • DZT – Deutsche Zentrale für Tourismus e. V.
  • TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
  • Landestourismusverband Brandenburg e. V.
  • Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
  • Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin)
  • Museum Barberini
  • Netzwerk „Natur aktiv“
  • WIR – Wassertourismusinitiative Region Potsdamer und Brandenburger Havelseen
  • Deutscher Hotel- und Gaststätten- verband Brandenburg e. V.
  • Kreisverband Potsdamer Kulturlandschaft
  • ERFA-Gruppe der Potsdamer Hotels
  • Potsdam Guide e. V.
  • Tourismusverband Potsdam e. V.

Besondere Bedeutung kommt hierbei der Zusammenarbeit mit touristischen Partnern, der Landeshauptstadt Potsdam, der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der Berlin Tourismus und Kongress GmbH (visitBerlin) zu. In der WIR-Initiative, einer kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur gemeinsamen Vermarktung des Wasserreviers Potsdamer und Brandenburger Havelseen, hat die PMSG seit Juni 2018 zusammen mit der STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH die Projektleitung übernommen.

Deutscher Städtetag

Der Deutsche Städtetag ist die Stimme der Städte und der kommunale Spitzen-verband der kreisfreien sowie der meisten kreisangehörigen Städte in Deutschland. Die PMSG beteiligt sich aktiv an der Gestaltung des Erfahrungsaustausches zwischen den leitenden Tourismusmanagern der Mitgliedsstädte in der Konferenz Tourismus beim Deutschen Städtetag.8

Die Landeshauptstadt Potsdam

Die Landeshauptstadt Potsdam ist für die PMSG sowohl in vielen Bereichen der Verwaltung als auch mit ihren Unternehmen wichtiger inhaltlicher Partner. Neben dem Bereich Marketing, der die PMSG verantwortlich betreut, sind die Fachbereiche Kultur und Verkehr regelmäßig Partner für gemeinschaftliche Maßnahmen, Projekte und Abstimmungen zu städtischen Konzepten. Mit den Städtischen Unternehmen im Unternehmensverbund Pro Potsdam GmbH und den Stadtwerken kooperiert die PMSG auch in der Produktentwicklung und im Vertrieb.